Begegnung - Vermittlung - Innovation - Annäherungen an Musik- und Kompositionspraktiken im Europa des 19. Jahrhunderts Freie Referate, Band 1
Free

Begegnung - Vermittlung - Innovation - Annäherungen an Musik- und Kompositionspraktiken im Europa des 19. Jahrhunderts Freie Referate, Band 1

By Melanie von Goldbeck
Free
Book Description

Durchbricht man das starre Denkmuster einer Trennung von Leben und Kunst, so rücken bisher versteckte Orte des Wissens in den Vordergrund. Auf der Suche nach diesen neuen Wissens-Orten, nach Mikrokosmen und deren Resonanzen in der Musikkultur im Europa des 19. Jahrhunderts soll dieser Band mit seinen verschiedenartigen Beiträgen ein stimmungsvolles und ebenso mosaikhaftes Bild wiedergeben, das uns auffordert, das Kulturleben dieser, aber auch anderer Epochen in seiner ganzen Vielfalt wahrzunehmen und zu begreifen. Die Texte des vorliegenden Bandes fassen einige der Freien Referate zusammen, die beim 15. Internationalen Kongress der Gesellschaft für Musikforschung „Music | Musics. Structures and Processes“ vom 5.–8. September 2012 in Göttingen gehalten worden sind. Mit Beiträgen von Merle Fahrholz, Axel Fischer und Matthias Kornemann, Melanie von Goldbeck, Christine Hoppe, Martin Knust und Ingela Tägil, Marie Winkelmüller und Christhard Zimpel.

Durchbricht man das starre Denkmuster einer Trennung von Leben und Kunst, so rücken bisher versteckte Orte des Wissens in den Vordergrund. Auf der Suche nach diesen neuen Wissens-Orten, nach Mikrokosmen und deren Resonanzen in der Musikkultur im Europa des 19. Jahrhunderts soll dieser Band mit seinen verschiedenartigen Beiträgen ein stimmungsvolles und ebenso mosaikhaftes Bild wiedergeben, das uns auffordert, das Kulturleben dieser, aber auch anderer Epochen in seiner ganzen Vielfalt wahrzunehmen und zu begreifen. Die Texte des vorliegenden Bandes fassen einige der Freien Referate zusammen, die beim 15. Internationalen Kongress der Gesellschaft für Musikforschung „Music | Musics. Structures and Processes“ vom 5.–8. September 2012 in Göttingen gehalten worden sind. Mit Beiträgen von Merle Fahrholz, Axel Fischer und Matthias Kornemann, Melanie von Goldbeck, Christine Hoppe, Martin Knust und Ingela Tägil, Marie Winkelmüller und Christhard Zimpel.

Table of Contents
  • Titelei
  • Inhalt
  • Vorwort
  • Die Zeltersche Liedertafel als Laboratorium bürgerlichen Selbst- und Tugendverständnisses: Axel Fischer und Matthias Kornemann (Münster und Berlin)
  • „Zur freundlichen Erinnerung an…“ –Stammbucheinträge als Quelle für das kompositorische Schaffen Heinrich Wilhelm Ernsts: Christine Hoppe (Göttingen)
  • Parties or services? – Musical gatherings in private homes in nineteenth-century London: Melanie von Goldbeck (Oxford)
  • „Ja, das ist jetzt ein anderes Lernen…“ – Annäherungen an die gesangspädagogische Praxis von Pauline Viardot: Marlen Hachmann (Hamburg)
  • The Careers of Jenny Lind and Wilhelmine Schröder-Devrient: A Comparison :Ingela Tägil (Borås) and Martin Knust (Växjö)
  • „…ich bin und bleibe mit herzlicher Achtung und Freundschaft…“ Über die Berührungspunkte zwischen Heinrich August Marschner und Francesco Morlacchi: Merle Tjadina Fahrholz (Zürich)
  • Antoine Reichas Melodiebegriff – Zwischen kompositorischen Strukturen und ästhetischem Prozess: Marie Winkelmüller (Mannheim)
  • Das Überschreiten historisch bedingter Erkenntnisgrenzen am Beispiel einer Analyse von Joseph Haydns Streichquartetten: Christhard Zimpel (Berlin)
  • Backcover
    No review for this book yet, be the first to review.
      No comment for this book yet, be the first to comment
      Also Available On
      Categories
      Curated Lists