Free

Drei Gaugöttinnen

By Ernst Ludwig Rochholz
Free
Book Description
Table of Contents
  • Drei Gaugöttinnen
  • Walburg, Verena und Gertrud als deutsche Kirchenheilige.
    • Sittenbilder aus dem germanischen Frauenleben
      • von
    • von
    • E.L. Rochholz.
      • 1870
    • 1870
  • Vorwort.
  • Inhalt.
    • Vorwort.
    • Inhalt.
    • I. Walburg mit drei Aehren, die Ackergöttin.
      • Erster Abschnitt.
      • Quellen und Inhaltsangabe der Walburgislegende.
      • Zweiter Abschnitt.
      • Walburgis Hunde, Walburgis Aehren in kirchlichen Abbildungen und Hymnen.
      • Dritter Abschnitt.
      • Walburgistag, des Meien hochgezît.
      • Vierter Abschnitt.
      • Maiengeding und Walbernzins.
      • Fünfter Abschnitt.
      • Der Mythus vom Maienthau.
      • Sechster Abschnitt.
      • Der Mythus vom Maienthau.
    • Erster Abschnitt.
    • Quellen und Inhaltsangabe der Walburgislegende.
    • Zweiter Abschnitt.
    • Walburgis Hunde, Walburgis Aehren in kirchlichen Abbildungen und Hymnen.
    • Dritter Abschnitt.
    • Walburgistag, des Meien hochgezît.
    • Vierter Abschnitt.
    • Maiengeding und Walbernzins.
    • Fünfter Abschnitt.
    • Der Mythus vom Maienthau.
    • Sechster Abschnitt.
    • Der Mythus vom Maienthau.
    • II. Verena mit dem Kamme, die Kindsmutter.
      • Erster Abschnitt.
      • Verena, eine alemannische Gauheilige.
      • Zweiter Abschnitt.
      • Verena, die Müllerpatronin.
      • Dritter Abschnitt.
      • Verena, die Geburtshelferin.
      • Vierter Abschnitt.
      • Verena als Frau Venus.
    • Erster Abschnitt.
    • Verena, eine alemannische Gauheilige.
    • Zweiter Abschnitt.
    • Verena, die Müllerpatronin.
    • Dritter Abschnitt.
    • Verena, die Geburtshelferin.
    • Vierter Abschnitt.
    • Verena als Frau Venus.
    • III. Gertrud mit der Maus, die Allerseelenherrin.
      • Die hl. Gertrud, heidnisch nach Namen, Legende und Attributen.
      • Der Gertrudentag mit seinen Kalenderregeln und Zeitthieren.
      • Gertrud als Seelenherrin.
      • Die Rolle der Maus bei den Erntebräuchen, die in Mausform gebackenen Zweckbrode.
      • Symbole.
    • Die hl. Gertrud, heidnisch nach Namen, Legende und Attributen.
    • Der Gertrudentag mit seinen Kalenderregeln und Zeitthieren.
    • Gertrud als Seelenherrin.
    • Die Rolle der Maus bei den Erntebräuchen, die in Mausform gebackenen Zweckbrode.
    • Symbole.
  • III. Gertrud mit der Maus, die Allerseelenherrin.
    • Nachträge.
    • Wortregister.
  • I. Walburg mit drei Aehren,
    • die Ackergöttin.
    • Erster Abschnitt.
      • Quellen und Inhaltsangabe der Walburgislegende.
    • Quellen und Inhaltsangabe der Walburgislegende.
    • Zweiter Abschnitt.
      • Walburgis Hunde, Walburgis Aehren.
    • Walburgis Hunde, Walburgis Aehren.
    • Dritter Abschnitt.
      • Walburgistag, des Meien hochgezît.
    • Walburgistag, des Meien hochgezît.
    • Vierter Abschnitt.
      • Maiengeding und Walbernzins.
    • Maiengeding und Walbernzins.
    • Fünfter Abschnitt.
      • Der Mythus vom Maienthau.
    • Der Mythus vom Maienthau.
    • Sechster Abschnitt.
      • Walburg, die Göttin der Zeugung und Ernährung.
    • Walburg, die Göttin der Zeugung und Ernährung.
  • II. Verena mit dem Kamme,
    • die Kindsmutter.
    • Erster Abschnitt.
      • Verena, eine Gauheilige.
    • Verena, eine Gauheilige.
    • Zweiter Abschnitt.
      • Verena, die Müllerpatronin.
    • Verena, die Müllerpatronin.
    • Dritter Abschnitt.
      • Verena, die Geburtshelferin.
    • Verena, die Geburtshelferin.
    • Vierter Abschnitt.
      • Verena als Frau Venus.
    • Verena als Frau Venus.
  • III. Gertrud mit der Maus,
    • die Allerseelenherrin.
  • Nachträge.
  • Wortregister.
      No comment for this book yet, be the first to comment
      You May Also Like
      Also Available On
      Categories
      Curated Lists