Privatdozenten im Schatten der Georgia Augusta
Free

Privatdozenten im Schatten der Georgia Augusta

By Johannes Tütken
Free
Book Description

Die Darstellung der Institution »ältere Privatdozentur« im ersten Teil wird im zweiten Band durch biographische Skizzen von 32 Privatdozenten des Sommersemesters 1812 ergänzt. Sie verdeutlichen, dass die Privatdozentur nur für wenige eine Pflanzschule künftiger Professoren war, als die sie der Göttinger Orientalist Michaelis 1773 bezeichnete - nur sechs Privatdozenten erreichten eine Professur. Der Regelfall war ein nicht habilitierter Privatlehrer ohne Berufungsaussicht, der mit seinem Zweitberuf den gehaltlosen Privatdozenten in sich ernährte. Das Karrierespektrum in der gewählten Stichprobe ist weit gefächert: es reicht von dem bedeutenden Arabistikprofessor G. W. Freytag an der Universität Bonn bis zum örtlichen Notar J. G. Quentin, der am Rande des akademischen Proletariats stand, bis hin zu dem jung dahingegangenen Autor Ernst Schulze, der für Cäcilie Tychsen einfühlsame Poesie schrieb und posthum zu einem Lieblingsdichter seiner Zeit wurde. Die Stichprobe schließt den Friseurgesellen Ch. Focke ein, der sich zum Mathematikdozenten aufschwang, sowie den Musicus J. N. Forkel, einen Mitbegründer der Musikwissenschaft. Die Arbeit beruht vor allem auf den Akten des Universitätsarchivs und führt daher viele Aspekte des alltäglichen Mit- und Gegeneinanders an der Georgia Augusta auf, die im ausführlichen Personen- und Sachregister aufgeführt sind. Abgerundet werden die Einsichten in den akademischen Alltag durch den Blick auf andere Universitäten: von Salamanca, zu dessen Promotionsbräuchen auch der Stierkampf gehörte, bis hin zur Erfurter Universität, an der man eine Promotion kaufen konnte und darüber hinaus auf W. von Humboldts Neugründung, die sich 1810 am östlichen Horizont zeigte.

Table of Contents
  • Inhaltsverzeichnis
  • 20. Der endgültige berufliche Verbleib der 32 Privatdozenten des Sommersemesters 1812
  • 21. Sechs Rufe als Professoren an die Universitäten Rostock, Bonn, Kiel, Göttingen und Berlin
    • 21. 1. Magister J. Ph. Bauermeister – Professor der Theologie in Rostock
    • 21. 2. Magister und Dr. theol. h. c. G. W. Freytag - Professor der Arabistik in Bonn
    • 21. 3. Dr. jur. H. R. Brinkmann – Ein freimütiger Professor der Rechtwissenschaft in Kiel
    • 21. 4. Dr. med. J. F. Osiander – Ein lehrscheuer Professor der Geburtshilfe in Göttingen
    • 21. 5. Magister E. A. Ph. Mahn – Professor für orientalische Philologie in Rostock
    • 21. 6. Magister E. H. Tölken – Professor für Kunstgeschichte in Berlin
  • 22. Vier Abgänger in bürgerliche Professionen und staatliche Ämter
    • 22. 1. Dr. jur. J. W. Thom(e)s – Advokat in Northeim
    • 22. 2. Magister und Dr. jur. F. Ballhorn-Rosen - Kanzleidirektor in Detmold
    • 22. 3. Dr. jur. K. von Weyhe – Schriftsteller in Celle
    • 22. 4. Dr. med. Johann Georg Spangenberg - Generalstabsarzt und Leibmedicus des Königs
  • 23. Kombinierer: Privatdozenten mit Zweitberuf am Ort
  • 24. Privatdozent und Superintendent J. F. Ch. Gräffe, Magister und Doktor der Theologie
    • 24. 1. Ein Späteinsteiger nähert sich wieder der Universität
    • 24. 2. Lehrbeauftragter der Pastoraltheologie
    • 24. 3. Unterschiedliche Bewertungen von Gräffes Engagement
  • 25. Ein mit Entlassung bedrohter Privatdozent – Notar Dr. jur. J. G. Quentin
    • 25. 1. Der gescheiterte Versuch seiner Entlassung
    • 25. 2. Letzter Dienst eines Universitätsgerichts
  • 26. Privatdozenten als praktizierende Ärzte in und um Göttingen
    • 26. 1. Dr. med. G. K. Winiker – Physicus im Gericht Adelebsen
    • 26. 2. Dr. med. J. C. Uhlendorf – Kinderarzt und Tiermediziner
    • 26. 3. Dr. med. G. Chr. Breden – ein idealistischer Menschenfreund und wenig erfolgreicher Lehrer
    • 26. 4. Dr. med. und Dr. phil. L. A. Kraus - „Warum wurde er nicht Professor?“
  • 27. Privatdozenten als Lehrkräfte am Göttinger Gymnasium
    • 27. 1. Magister J. F. A. Kirsten – Theologe in spe und Direktor des Gymnasiums
    • 27. 2. Magister G. H. Lünemann – Herausgeber und Rektor des Gymnasiums
    • 27. 3. Magister G. J. Ebell – Senior der Privatdozenten und Mathematiklehrer
    • 27. 4. Magister Chr. Focke – Vom Friseurgesellen zum Privatdozenten der Mathematik
  • 28. Privatdozenten als Universitätsbedienstete
    • 28. 1. Dr. jur. G. H. Oesterley - Erster Universitätsrat der Georgia Augusta
    • 28. 2. Dr. jur. h. c. G. Riedel – Universitätssekretär und bürokratischer Rückhalt der Universität
    • 28. 3. Magister h. c. J. N. Forkel – Akademischer Musikdirektor und Musikwissenschaftler
    • 28. 4. J. H. Müller – Baukommissar und Dozent
  • 29. Dr. med. F. K. LappeDirektor der Tierarzneischule der Universität
    • 29. 1. Tiermedizinische Lehr- und Forschungsansätze an der Georgia Augusta
    • 29. 2. Ein Tierarzt auf der Suche nach Lehr- und Forschungsmöglichkeiten
    • 29. 3. Leiter des Tierarzneihospitals am Leinekanal (1816-1822)
    • 29. 4. Direktor der Tierarzneischule vor dem Groner Tor (1822 – 1854)
    • 29. 5. Rangfragen: Direktor oder gar Professor ?
    • 29. 6. Möglichkeiten und Grenzen der Tierarzneischule als Ausbildungs- und Service-Einrichtung
  • 30. Lebenslängliche Privatdozentenohne Zweitberuf
    • 30. 1. Dr. jur. C. F. Rothamel – ein lehrwütiger Repetent
    • 30. 2. Magister F. W. Schrader – die Verelendung eines mathematischen Privatdozenten
    • 30. 3. Magister W. J. R. Fiorillo – ein Hogarth-Erklärer und Kalendermacher
    • 30. 4. Magister h. c. J. Klare – Hauptmann a. D. und Privatdozent der Kriegswissenschaft
    • 30. 5. Magister Ernst Schulze – ein früh verstorbener Lieblingsdichter seines Jahrhunderts
  • 31. Zwei Aussteiger
    • 31. 1. Magister W. Kern – ein schwer verständlicher spekulativer Philosoph
    • 31. 2. Magister Frhr. G. A. von Seckendorf alias Patrik Peale – ein ruheloser Künstler und Weltbürger
  • 32. Epilog
    • Der unbekannte, weil unerhörte Göttinger Privatdozent
  • Anhang
    • A. Verzeichnis der Abkürzungen
    • B. Verzeichnis der Tabellen
    • C. Verzeichnis der Sachen und Personen
    • D. Verzeichnis der Archivalien
    • E. Verzeichnis der Literatur
    No review for this book yet, be the first to review.
      No comment for this book yet, be the first to comment
      Also Available On
      App store smallGoogle play small
      Categories
      Curated Lists
      • Pattern Recognition and Machine Learning (Information Science and Statistics)
        by Christopher M. Bishop
        Data mining
        by I. H. Witten
        The Elements of Statistical Learning: Data Mining, Inference, and Prediction
        by Various
        See more...
      • CK-12 Chemistry
        by Various
        Concept Development Studies in Chemistry
        by John Hutchinson
        An Introduction to Chemistry - Atoms First
        by Mark Bishop
        See more...
      • Microsoft Word - How to Use Advanced Algebra II.doc
        by Jonathan Emmons
        Advanced Algebra II: Activities and Homework
        by Kenny Felder
        de2de
        by
        See more...
      • The Sun Who Lost His Way
        by
        Tania is a Detective
        by Kanika G
        Firenze_s-Light
        by
        See more...
      • Java 3D Programming
        by Daniel Selman
        The Java EE 6 Tutorial
        by Oracle Corporation
        JavaKid811
        by
        See more...