Ubiquität, Interaktivität, Konvergenz und die Medienbranche
Free

Ubiquität, Interaktivität, Konvergenz und die Medienbranche

By Thomas Hess
Free
Book Description

Die vollständige Digitalisierung von Produkten und Prozesse stellt die Medienbranche zu Beginn des 21. Jahrhunderts vor große und zum Teil noch unbewältigte Herausforderungen. Insbesondere bei Inhalte-Intermediären wie Fernsehsendern, Verlagen und Online-Aggregatoren führt dies zu wesentlichen Veränderungen. Deren Analyse war das Ziel des interdisziplinären Forschungsprojektes intermedia an der Ludwig-Maximilians-Universität München. intermedia wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Schwerpunktprogramms Internetökonomie gefördert. In zehn Teilprojekten wurden Ubiquität und Personalisierung, Interaktvität sowie Konvergenz und andere technische Entwicklungen aus Sicht von Betriebswirtschaftslehre, Informatik und Kommunikations-wissenschaft untersucht. Das vorliegende Buch präsentiert ausgewählte Ergebnisse von intermedia speziell für die Praxis. Entscheider erhalten so einen kompakten Einblick in aktuelle Forschungsbemühungen. Träger von intermedia ist das Zentrum für Internetforschung und Medienintegration der Ludwig-Maximilians-Universität München, das die Wirkungen neuer Technologien auf Individuen, Unternehmen, Branchen und die Gesellschaft mit einer Vielzahl von Projekten untersucht.

Table of Contents
  • Ubiquität, Interaktivität, Konvergenz und die Medienbranche
  • Vorwort
  • Inhaltsverzeichnis
  • Teil I: Grundlagen
    • intermedia – Struktureller Wandel derIntermediation in der Medienbranche∗Thomas Hess
      • 1 Hintergrund
      • 2 Der intermedia-Ansatz
      • 3 Ausgewählte Ergebnisse zur „Projekthalbzeit“
    • Toward Content Intermediation: Shedding New Light on the Media Sector. Thomas Hess / Benedikt von Walter
      • 1 Transformation as a Main Challenge for Media Management
      • 2 The Concept of Intermediation in Economic Theory
      • 3 Media Companies as Content Intermediaries
      • 4 Labels or P2P? The Future of Music Content Intermediation
      • 5 Conclusions
    • Interdisziplinäre Forschung im ZIM –Eine Verstetigung von intermedia Thomas Hess / Hans-Bernd Brosius / Claudia Linnhoff-Popien / Christoph Grau
      • 1 Einleitung
      • 2 Hintergrund
      • 3 Institutionelle Verankerung durch die ZIM-Gründung
      • 4 Methodische Unterstützung durch die ZIM-Methode
      • 5 Erste Bilanz und Ausblick
  • Teil II: Additive Forschungsprojekte
    • A. Ubiquität und Personalisierung
      • Mass Customization as a Business Strategy forMedia Companies – A Survey on the Actual Exploitation of Customization Concepts in the Case of Online-Newspapers. Barbara Rauscher / Thomas Thallmayer / Thomas Hess
        • 1 Introduction
        • 2 Mass Customization Strategies for Media Companies
        • 3 Concept of the Study
        • 4 Results
        • 5 Discussion
        • 6 Conclusion
      • Ortsbezogene Community-Dienste am Beispieleines mobilen Empfehlungsdienstes. Johannes Martens / Georg Treu / Axel Küpper
        • 1 Einleitung
        • 2 Anforderungen ortsbezogener Community-Dienste
        • 3 Ortsbezogene Community-Dienste heute
        • 4 Die TraX-Plattform
        • 5 Community-basierter Restaurant-Finder
        • 6 Schlussbetrachtung und Ausblick
      • How to measure appropriation? –Towards an integrative model of mobile phoneappropriationWerner Wirth / Veronika Karnowski / Thilo von Pape
        • 1 Starting point
        • 2 Theoretical background
        • 3 Qualitative exploratory studies
        • 4 Quantitative exploratory studies
        • 5 The Mobile Phone Appropriation-Model (MPA-Model)
        • 6 A quantitative instrument to measure appropriation
        • 7 Road ahead
    • B. Interaktivität
      • Social influences on the acceptance and adoption ofinteractive technologies. Oliver Quiring
        • 1 Introduction
        • 2 Acceptance and adoption of (interactive) media – a short overview of theoretical models
        • 3 Research questions, method and sample
        • 4 Results
        • 5 Conclusion
      • Intermediation durch interaktives Fernsehen: eineZwischenbilanz aus ökonomischer Sicht. Thomas Hess / Arnold Picot / Martin S. Schmid
        • 1 Einleitung und Problemstellung
        • 2 Medien und Interaktivität
        • 3 Grundlagen der Geschäftsmodelle von Fernsehunternehmen
        • 4 Geschäftsmodelle für das interaktive Fernsehen
        • 5 Einordnung der Entwicklung
      • Extending Web Engineering Models and Tools for Automatic Usability Validation. Richard Atterer / Albrecht Schmidt / Heinrich Hußmann
        • 1 Introduction
        • 2 Case Study
        • 3 A Look at Existing Solutions
        • 4 Critique
        • 5 Existing Approaches to Automated Usability Validation
        • 6 Modelling of Usability Aspects of Web Applications
        • 7 Extending Web Engineering Models
        • 8 Conclusion and Further Work
    • C. Konvergenz
      • Konvergenzszenarien in der Mobilkommunikation. Axel Küpper
        • 1 Einleitung
        • 2 Netzkonvergenz
        • 3 Gerätekonvergenz
        • 4 Auswirkungen auf Medien und Telekommunikation
        • 5 Zusammenfassung
      • Die Rekonfiguration der Wertschöpfungssysteme im Medienbereich. Arnold Picot / Martin S. Schmid / Matthias Kempf
        • 1 Einleitung
        • 2 Das Konzept der Wertschöpfungskette und seine Weiterentwicklung
        • 3 Die bisherige Struktur der Medienbranche und die Treiber ihrer Veränderung
        • 4 Kritische Evaluierung der Literatur zur Rekonfiguration der Wertschöpfungsketten im Medienbereich
        • 5 Fazit
      • Media’s meaning in the making: A theoretical andempirical approach to media domesticationThilo von Pape / Thorsten Quandt
        • 1 Invisible technology: Media devices in communicationstudies
        • 2 Theoretical approaches: Integration of media devices intoeveryday life
        • 3 Research on media domestication: An example study
        • 4 Findings of the multi method study
        • 5 Discussion
  • Teil III: Integrierte Forschungsprojekte
    • Sharing Files, Sharing Money –Ein experimenteller Test des Nutzerverhaltens in Musiktauschbörsen unter verschiedenenökonomischen Anreizbedingungen. Oliver Quiring / Benedikt von Walter / Richard Atterer
      • 1 Einleitung
      • 2 Peer-to-Peer – Angriff auf die Tonträgerindustrie und Reaktionen der Musikbranche
      • 3 Superdistribution und das Distribution-Revenue-Modell
      • 4 Methode und Versuchsaufbau
      • 5 Ergebnisse
      • 6 Fazit und Ausblick
    • Context-sensitive Content Provision for Classified Directories. Thomas Hess / Claudia Linnhoff-Popien / Werner Wirth / Barbara Rauscher / Christoph Hirnle / Thomas Buchholz / Iris Hochstatter /Veronika Karnowski / Thilo von Pape
      • 1 Objective and structure of the overall project
      • 2 Phase 1: economic analysis and specification
      • 3 Phase 2: development of a prototype
      • 4 Evaluation of the prototype
      • 5 Conclusion
  • Teil IV: Anhang
    • Publikationsliste von intermedia∗
    • Publikationsliste von intermedia
    • Mitwirkende am Projekt intermedia
    No review for this book yet, be the first to review.
      No comment for this book yet, be the first to comment
      Also Available On
      Categories
      Curated Lists