Polemik in Den Schriften Melchior Hoffmans
Free

Polemik in Den Schriften Melchior Hoffmans

By Kerstin Lundström
Free
Book Description

“Polemik in den Schriften Melchior Hoffmans. Inszenierungen rhetorischer Streitkultur in der Reformationszeit” is a study of pamphlets written as a reaction to, and attempt for, expansion of the Lutheran and Zwinglian Reformation. Melchior Hoffman’s work has, so far, almost solely been investigated by historians of religion and thus focused merely on religious topics and argumentation, and rather seldomly on the literary aspects of his pamphlets – such as rhetorics, argumentation strategies and text compilation. In order to close this gap of research on Melchior Hoffman and – in the sense of a New Historicism approach – give him as a non-canonical author more attention, this book focuses on the literary qualities of the texts. It is thus the first full-length study on Melchior Hoffman by a literary scholar. Not only has little been written on Melchior Hoffman, but also about lay writers in the Reformation at all. Thus, the book delivers new perspectives within the field of Reformation pamphlet writers.

Theoretical significance is an integral part of the study, with a focus on developing a new theoretical concept for analyzing polemic texts. The innovative approach combines post-modern theories like (constructivist) Cultural Studies, and Performativity concepts with Communication Analyses and Classical Rhetorics. By doing so, it provides a unique approach to texts from the 16th century, which can easily and reasonably be applied to polemical texts of the 21st century as well as to even older texts than Hoffman’s.

The book has been written in the research field of German Literature, but will be of great interest for both literary scholars and historians (of religion or culture).

This book is published in German:

Als ‚radikaler Reformator‘ geriet Melchior Hoffman immer wieder in Konflikte mit Vertretern der lutherischen und zwinglischen Reformation. Die Auseinandersetzungen über die ‚wahre Lehre Gottes‘ schlugen sich dabei in unterschiedlichen Textsorten und formen nieder: Hoffman stritt in polemischen Einzelschriften, Schriftwechseln sowie einem Reformationsdialog und polemisierte sogar in Bibelkommentaren und Traktaten.

Diese Schriften Hoffmans werden hier erstmals unter literaturwissenschaftlichen Gesichtspunkten behandelt. Sie werden als Orte der Performanz einer rhetorischen Streitkultur verstanden, die typisch für die Reformationszeit und generell für religiöse Auseinandersetzungen zwischen Theologie und Laienfrömmigkeit sind: In der schriftlichen Inszenierung des Streits manifestiert sich die komplexe kulturelle Wechselwirkung zwischen den rhetorischen Normen und Traditionen auf der einen und der individuellen Auseinandersetzung mit ihnen auf der anderen Seite. Das textuelle In-Szene-Setzen ist somit als performative Handlung zu verstehen, die Polemik selbst als deren grundlegendes inszenatorisches Prinzip.

Kerstin Lundström untersucht Hoffmans Polemik mittels einer Kombination aus Rhetorikanalyse und modernen Methoden der Kommunikations- und Performativitätsanalyse. Das Ergebnis ist die Identifizierung unterschiedlicher Konstellationen der Rede, die maßgeblich mit der sprachlichen Ausgestaltung zusammenwirken. Der Fokus liegt insbesondere darauf, wie die einzelnen Bausteine von Hoffmans vielschichtiger Polemik – auf Text- und auf Kontextebene – ineinander greifen und ihre performative Wirkmächtigkeit entfalten.

Table of Contents
  • Abdeckung
  • Titel
  • Copyright
  • Widmung
  • Inhalt
  • Vorwort
  • Abkürzungsverzeichnis
  • 1 Einleitung
    • 1.1 Melchior Hoffman auf polemischen (Ab-)Wegen
    • 1.2 Ziele und Fragestellungen
    • 1.3 Zur Forschungslage
    • 1.4 Methodisches Vorgehen und Aufbau der Arbeit
  • 2 Rhetorische Streitkultur, Polemik und ihre kommunikativen Situationen
    • 2.1 Die Kultur des Streits (in der Reformationszeit)
      • 2.1.1 Verständnis von ‚Streit‘ und ‚Streitkultur‘
      • 2.1.2 Streitinszenierung und die ‚rhetorische Streitkultur‘
    • 2.2 Polemik als Methode der Streitinszenierung
      • 2.2.1 Theoretische Grundlagen des Polemikbegriffs
      • 2.2.2 Die Performativität von Polemik
    • 2.3 Kommunikative Situationen des Polemisierens
      • 2.3.1 Offenes und verdecktes Polemisieren
      • 2.3.2 Direktes und indirektes Polemisieren
  • 3 Direktes und offenes Polemisieren bei Melchior Hoffman
    • 3.1 Der Streit mit Nikolaus von Amsdorf I: Die Hinter­gründe
      • 3.1.1 Melchior Hoffman in Schleswig-Holstein (1527-1529)
      • 3.1.2 Unzensierte Polemik? Die Entstehungs- und Druckbedin­gungen des polemischen Schriftwechsels
    • 3.2 Der Streit mit Nikolaus von Amsdorf II: Die Schriften
      • 3.2.1 Direktes Polemisieren und Ironisieren als Mittel der Streitkonstruktion in Dat Nicolaus Amsdorff [...] nicht weth / wat he setten / schriuen edder swetzen schal
      • 3.2.2 Imagekonstruktion und die Integration inter- und kon­textueller Bezüge durch offenes Polemisieren in Das Niclas Amsdorff [...] ein lugenhafftiger falscher nasen geist sey
  • 4 Indirektes und verdecktes Polemisieren bei Melchior Hoffman
    • 4.1 Hoffman in Straßburg, Ostfriesland und den Niederlanden: Die Hintergründe
      • 4.1.1 Religiöse Toleranz und die Einführung der Reformation in Straßburg
      • 4.1.2 Melchior Hoffmans Weg zum Täufertum
    • 4.2 Die Vorrede als Ort indirekten Polemisierens
      • 4.2.1 Indeterminierte Polemik in der Widmungsvorrede
      • 4.2.2 Polemische Legitimationsstrategien in der Vorrede ohne Widmung
    • 4.3 Fiktionen beim verdeckten Polemisieren
      • 4.3.1 Die fiktive Handlung und das Fehlen des polemischen Subjekts im Dialogus
      • 4.3.2 Der fingierte Privatbrief als offener Brief in Eyn sendbrieff an [...] Michel wachter
    • 4.4 Die scharfe Polemik der zweifach verdeckten polemischen Situation in Eyn sendbrieff an [...] Michel wachter
      • 4.4.1 Die Ver-/Entschlüsselung der Figuren
      • 4.4.2 Die semantische Klimax des polemischen Antagonismus
  • 5 Ergebnisse und Ausblick
    • 5.1 Die Formen des Polemisierens und ihre Strategien
    • 5.2 Die Wechselwirkung mit der literarischen Form
  • Literaturverzeichnis
    • Primärliteratur
      • Schriftenverzeichnis Melchior Hoffmans
    • Sekundärliteratur
    No review for this book yet, be the first to review.
      No comment for this book yet, be the first to comment
      Also Available On
      App store smallGoogle play small
      Categories
      Curated Lists
      • Pattern Recognition and Machine Learning (Information Science and Statistics)
        by Christopher M. Bishop
        Data mining
        by I. H. Witten
        The Elements of Statistical Learning: Data Mining, Inference, and Prediction
        by Various
        See more...
      • CK-12 Chemistry
        by Various
        Concept Development Studies in Chemistry
        by John Hutchinson
        An Introduction to Chemistry - Atoms First
        by Mark Bishop
        See more...
      • Microsoft Word - How to Use Advanced Algebra II.doc
        by Jonathan Emmons
        Advanced Algebra II: Activities and Homework
        by Kenny Felder
        de2de
        by
        See more...
      • The Sun Who Lost His Way
        by
        Tania is a Detective
        by Kanika G
        Firenze_s-Light
        by
        See more...
      • Java 3D Programming
        by Daniel Selman
        The Java EE 6 Tutorial
        by Oracle Corporation
        JavaKid811
        by
        See more...